english

The Time Rag Department

djaniythreename@gmail.com
next rags:
media:
press:

RAGTIMES

Pressemappe herunterladen
Old Time Jazz in allen seinen Facetten...

von Anton Wunderlich - Gesang, Posaune

Das Time Rag Department fand sich aus der Liebe zu alten Melodien, Rhythmen und Klängen der frühen Jazz - Ära zusammen, die den Zuhörer zu einer Zeitreise einlädt, zum Tanz auffordert und die Freude vermittelt, die der Musik innewohnt. Mit heisser Hingabe widmen sich die Musiker der Tradition des Old Time Jazz in allen seinen Facetten: detailverliebt und wechselvoll, inspiriert vom Klang der Paul Whiteman und Duke Ellington Orchester oder ungebändigt emotional, beflügelt vom Klang des New Orleans Jazz Bunk Johnsons oder Sidney Bechets.

Mehrstimmiger Akkordgesang und euphorisierende Bläsersätze werden abgelöst von virtuosen Soli und Kollektivimprovisationen, stets befeuert von einer unbestechlichen Rhythmusgruppe. Mal schwingt und stampft das Time Rag Department gleich einer Dampfmaschine, dann schwebt der Rhythmus wieder leicht und elegant dahin.

Neben zahlreichen bundesweiten und internationalen Auftritten ist das Time Rag Department seit drei Jahren zweimal wöchentlich in Berlin zu erleben - zum Swingtanz im großen, atmosphärischen Ballsaal der Villa Neukölln, und im Prenzlauer Berg in der dicht befüllten und verrauchten "Speiche's Rock und Blueskneipe". Über die Zeit ist somit ein enorm umfangreiches und vielschichtiges Repertoire entstanden, das stetig wächst und verfeinert wird. Das Ensemble ist somit zu einem festen Bestandteil der Berliner Live-Musik Kultur geworden.

EIN HAUCH VON WAHNSINN

von Carl-Gustav V.

Legere bekleidet verführen die Herren der Band die Damen im Publikum mit der meisterhaften Beherrschung ihrer Instrumente. Charlene Jean ("Die Nachtigall des 3. Hinterhofs"), singt im Abendkleid leicht übernächtigt von exotischen Krankheiten und unbefriedigten Sehnsüchten. Anton Wunderlich, der Bandleader, greift zum Mikrofon und krächzt stimmgewaltig von Sklavenmädchen und fliegenden Teppichen.

Nassplattenfoto des Time Rag Department

Ein unvergesslicher Abend an den man sich nicht erinnern kann. Falls Sie zuhause von ihrem Ehepartner erwartet werden, überlegen Sie sich lieber nochmals, ob Sie nach einem Konzert die Nacht nicht doch lieber im Freien verbringen. Ein Hauch von Wahnsinn umweht die Truppe. Euphorie schlägt um in Nervosität und mündet in Ekstase. Jeder kommt auf seine Kosten.

Presseschau

"Das Time Rag Department (…) besteigt die Lions Bühne und spielt sich mit professioneller Hingabe (…) sofort in die Herzen des Publikums. Mit ihrer unglaublichen Spielfreude steigern sie sich immer mehr und mehr bis diese kochende Begeisterung einfach überschwappt und in laut tosendem Beifall endet."

Märkische Allgemeine Zeitung, 27.08.2017


"The Time Rag Department’s secret mission is to build a time machine and bring back the authentic music of the early Jazz era. This is, of course, a metaphor, because they are the time machine, their instruments are the buttons, screws and gears – and they already brought back the hottest Ragtime and Swing music Berlin has to offer. With their variety of music in different styles and tempos, their sets promise a lot of fun (…)"

Cirque Du Solo, 2015


"Es hielt die Zuhörer kaum auf den Stühlen, lange anhaltende stehende Ovationen..."

Lokalkompass Moers, 30.04.2014


" Es gibt Rhythmen, denen man sich nur schwer entziehen kann... (…) Gemeinsam teilen sie (die Band) die Begeisterung für die Melodien und Rhythmen des frühen Jazz und vermitteln die der Musik innewohnende Freude an die Zuhörer. (…) ...um die Swingmusik der „Goldenen Zwanziger" wieder aufleben zu lassen. (…)"

Rheinische Post, 12.03.2013